Home Nach oben Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz
kein schöner Land ...
 

 
Das Buch:

Das Buch: Johannisburg in Ostpreußen. - Für weitere Infos hier klicken!

Johannisburg in Ostpreußen

 
Videos aus Masuren und dem Kreis Johannisburg. - Für weitere Infos hier klicken!
Masuren-Videos

 
Das Buch:

Das Buch: Johannisburg in Ostpreußen. - Für weitere Infos hier klicken!

Johannisburg in Ostpreußen

 
Videos aus Masuren und dem Kreis Johannisburg. - Für weitere Infos hier klicken!
Masuren-Videos

Gerhard Bosk präsentiert Masuren-Bilder
Kein schöner Land in dieser Zeit

Oersdorf − Die Qual der Wahl hatte der pensionierte Schulleiter Gerhard Bosk bei der Auswahl von 80 Farbaufnahmen für eine Bilderausstellung im Kaltenkirchener Rathaus. Mehr als 5.000 Farbdias hat er in einem Spezialschrank archiviert — alle mit Motiven aus seinem Geburtsland Masuren im heutigen Polen. "Kein schöner Land in dieser Zeit" — unter diesem Motto gewährte der Oerdorfer vom 1. bis 27. Februar 1993 Einblicke in einen Landstrich, in dem die Zeit seit Jahrzehnten stillzustehen scheint.

Gerhard Bosk ist ein echter Kenner der Naturlandschaft Masuren mit ihren Seen, Heideflächen und· Wäldern. "Dort ist die Umwelt noch heil", betont der Rektor a. D., der seit 14 Jahren als Initiator der Masurenhilfe rund 100 deutschstämmige Familien in Polen betreut und immer wieder Hilfslieferungen in den Nordosten Europas bringt.

Siebenmal den Globusumfang — rund 300.000 Kilometer — hat er bei 75 Reisen nach Masuren zurückgelegt. Lebensmittel, Bekleidung und Medikamente hat er mitgenommen, aber auch einen ganzen Zahnarztstuhl oder Spenden für Kirchenfenster. Seine Name steht in dem weitläufigen Landstrich für Hilfsbereitschaft und Engagement — und das nicht nur bei den dort lebenden Deutschen.

Seine Ausstellung wurde deshalb nicht nur in Kaltenkirchen gezeigt, sondern als Wanderausstellung darüber hinaus in 20 Städten Deutschlands und im Rahmen der "Johannisburger Wochen‘ auch in Polen. Im Juni 1998 haben sich die Einwohner Masurens ansehen können, mit welchen Augen Gerhard Bosk das Land sieht.

Auf den Großfotos sind die ganz eigentümlichen Stimmungen festgehalten, die über den Masurischen Seen liegen. Aufsteigende Nebelschwaden im fahlen Sonnenlicht, die strahlende Mittagssonne zwischen treibenden Schäfchenwölkchen oder ein gold-roter Sonnenuntergang vermitteln die zauberhafte Atmosphäre über einsam gelegenen Wassern.

Ein ganz anderes Masuren erlebt Bosk wenn er im Winter unterwegs ist - trotz Eis und Schnee mit Personenwagen und Anhänger, um Spenden nach Polen zu bringen. Dann fährt er über tief verschneite Straßen durch einsame Wälder, um zu seinen Bestimmungsorten zu kommen.

Für seinen Einsatz wurde er 1985 mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Als Autor des Farbbildbandes "Masuren — ein Naturparadies‘, das mit dem Preis des internationalen Buchhandels in Brüssel ausgezeichnet wurde, ist er im gesamten Bundesgebiet unterwegs, um Diaschauen und Vorträge über seine Heimat zu halten. − Zur Ausstellungseröffnung in Kaltenkirchen am Montag, 1. Februar 1993, hat er selbst die Einleitung gesprochen.
 

Quelle:
veröffentlicht im Johannisburger Heimatbrief 1993, Seite 34 und 35

 
weiter zu: Ostpreußen TV

Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich

weiter zu: Preussen-Mediathek

 

Seit dem 12.11.2000 sind Sie der 

. Besucher

Die Web-Seiten sind optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 4.x mit Einschränkungen verwendbar. -  Optimale Darstellung im Vollbildmodus.
Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich. 
 

www.Schuka.net/Ostpreussen/Masuren
 

Familienforschung
S c z u k a

 

Niedersee sommerliches Masuren winterliches Masuren kein schöner Land ...

www. S c z u k a . net

Copyright © 1999-2018  W e r n e r   S c h u k a

Stand: 22. Juni 2018