Home Nach oben Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz
kleine Chronik
 

 
Das Buch:

Das Buch: Johannisburg in Ostpreußen. - Für weitere Infos hier klicken!

Johannisburg in Ostpreußen

 
Videos aus Masuren und dem Kreis Johannisburg. - Für weitere Infos hier klicken!
Masuren-Videos

Lupken

1483
Gründung als Dienstgut mit Magdeburgischem Recht.

1656 / 1657
durch den verhängnisvollen Einfall der Tataren und Polen wurde auch das Vorwerk Lupken verheert und ausgeraubt, z. T. verbrannt

Sitz des Kammeramtes Johannisburg.

1709-1711
wurde die günstige Entwicklung durch das Auftreten der großen Pest unterbrochen. Dadurch wurde u. a. das Vorwerk "fast gänzlich von Einwohnern entblößt".

etwa 1732
siedelten sich Salzburger und Schwaben in Lupken an. Es entstand der Ortsteil Kolonie Lupken - unter ihnen die Familien Krüger, Kraft, Giese u. a. Sie sprachen unter einander noch in ihrer Mundart.

1819
Schulgründung.

1920, 11. Juli
Volksabstimmung in Masuren.
Die Einwohner von Lupken haben folgendermaßen abgestimmt:
bullet

136 Stimmen für Deutschland

bullet

keine Stimme für Polen.

1939
wurde das Gut Lupken aufgeteilt. Es wurden Siedlungen gebaut. Die Brennerei Lupken wurde privat betrieben. Die Hauptproduktion, Getreide, Kartoffeln, Süßlupine, Buchweizen, Fleisch und Wolle waren durch die Bodenverhältnisse bedingt. Vieh- und Geflügelzucht. Eine wichtige Rolle spielte die Pferdezucht (Trakehner). Der größte Abnehmer war die Heeresverwaltung.
 

Familienforschung
S c z u k a

 

www. S c z u k a . net

Copyright © 1999-2018  W e r n e r   S c h u k a

Stand: 22. Juni 2018