Home Nach oben Inhalt / Suche Copyright Impressum
Ostpr. Spinnstubenlied
 

Es dunkelt schon in der Heide
 

Es dunkelt schon in der Heide,
nach Hause woll'n wir geh'n!
Wir haben das Korn geschnitten
mit unserm blanken Schwert.

Ich hörte ein Sichlein rauschen,
wohl rauschen durch das Korn.
Ich hörte mein Feinslieb klagen,
sie hätt ihr Lieb verlor'n.

Hast du dein Lieb verloren,
so hab ich doch das mein'.
So wolln wir beid' miteinander
uns winden ein Kränzelein.

Ein Kränzelein von Rosen,
ein Sträußelein von Klee.
Zu Frankfurt an der Brücke,
da liegt ein tiefer Schnee.

Der Schnee, der ist zerschmolzen,
das Wasser läuft dahin;
kommst du mir aus den Augen,
kommst mir nicht aus dem Sinn.

In meines Vaters Garten,
da stehen zwei Bäumelein,
das eine, das trägt Muskaten, 
das andere Braunnägelein.

Muskaten, die sind süße,
Braunnägelein, die sind schön;
wir beide müssen uns scheiden,
ja scheiden, das tut weh.

Quellen:
Text: alte Volksweise, in vielen Fassungen seit 1535 bekannt,
Quelle: E. Roese, lebende Spinnstubenlieder, 1911 - in: Johannisburger Heimatbrief, 1993, Seite 80;
Musikalische Ausführung:  Gerwald G. Stanko (
www.ggstanko.de/), 2001

Familienforschung
S c z u k a

Beschreibung Geschichte RBz. Allenstein Kr. Johannisburg Karte 1914 Karte 1920 Karte 1939 / 1945 Ansichten Das Ostpreußenlied Ostpr. Spinnstubenlied Ostpr. Volkslied

www. S c z u k a . net

Copyright © 1999-2017  W e r n e r   S c h u k a

Stand: 23. September 2017