Home Nach oben Inhalt / Suche Copyright Impressum
Stanislaw Anton Szczuka
 

Kurzbiografie
Stadtgründer
Unterirdische Gewölbe
Krypta wiederbelebt
Szczuczyn - Geschichte

 
Das Buch:

Das Buch: Johannisburg in Ostpreußen. - Für weitere Infos hier klicken!

Johannisburg in Ostpreußen

 
Videos aus Masuren und dem Kreis Johannisburg. - Für weitere Infos hier klicken!
Masuren-Videos

Familiengeschichtsforschung Sczuka / Szczuka

Hinweise von Wolfgang Brozio zu:

Stanisław Anton Szczuka
(*1652 oder 1654  −  +Warschau 19.05.1710 an Lungenentzündung)

Hallo Herr Schuka,

aus der amerikanischen herbarz-list leite ich von Lucian Kalinowa die Info an Sie weiter, dass in der Krypta der Kirche der „Gesegneten Jungfrau Maria“ in Szczuczyn das gut erhaltene Grab des Stanislaw Anton Szczuka, Wappenstamm Grabie, geöffnet wurde. Die Untersuchung des Grabes erfolgte im Rahmen der archäologischen Examensarbeit an der Nikolaus Kopernikus Universität in Thorn von der im benachbarten Grajewo wohnhaften Sylvia Wojslaw.

Die direkt hinter der ehem. preußisch-polnischen Grenze gelegene Kleinstadt Szczuczyn war eine Gründung des Stanislaw Anton Szczuka, dessen Mannen wohl im Rahmen von Nachbarschaftsstreitigkeiten auch ab und an plündernd durch das benachbarte Amt Johannisburg zogen.

Aus der Region um Grajewo und Szczuczyn haben sich viele Siedler in dem benachbarten Amt Johannisburg niedergelassen. Es war bis in das 20. Jahrhundert eine weitestgehend offene Grenze. Ich gehe davon aus, dass Sie und Stanislaw Anton Szczuka zu ein und derselben Familie/Sippe gehören.

Es gibt auch ein auf Polnisch verfasstes, umfangreicheres Buch über Stanislaw Anton Szczuka und seine Familie. der Titel lautet: Irena Grochowska: Stanislaw Antoni Szczuka - jego dzialnosc w ziemi wiskiej (1682 - 1710). Warszawa 1989. 347 Seiten.
Im Text 29 Abb. (meistens Karten aus dem Grenzgebiet des Amtes Johannisburg und Masowien/Polen) sowie eine als solche deklarierte 1 Karte. (auf den Leineneinband ist das Wappen Grabie geprägt)
Das Buch beginnt die biographischen Notizen zu Stanislaw Szczuka mit der Geschichte der Szczuka, Wappen Grabie, Anfang des 15. Jahrhunderts in Masowien.

weitere Informationen:

bullet

Informationen zu Stanislaw Anton Szczuka (geb. 1652 oder 1654 – gest. in Warschau am 19.5.1710 an Lungenentzündung).

bulletUnterirdischen Gewölbe und barocke Gewänder in Szczuczyn / Sarg des  Stanislaw Anton Szczuka.
bullet

Pressbericht des TV Polonia Bialystok samt Foto der Leiche von Stanislaw Anton Szczuka.

bullet

Pressebericht von e-Grajewo.pl mit Foto-Galerie der Leiche von Stanislaw Anton Szczuka und der Kirche der „Gesegneten Jungfrau Maria“.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Brozio

Quellen:
Wolfgang Brozio, 03.06.2012;
http://libr.sejm.gov.pl/ars10/marshal/ehtml/szczu137.html;
http://pl.wikipedia.org/wiki/Stanislaw_Antoni_Szczuka;
www.tvp.pl/bialystok/aktualnosci/spoleczne/odkrycie-archeologiczne-w-szczuczynie...
;
www.e-grajewo.pl/wiadomosc,Szczuczyskie_krypty_oyy,16668.html;
http://www.szczuczyn.pl/Szczuczyn1.html;
Anmerkung des Herausgebers:
Wolfgang Brozio ist Mitglied im VFFOW
(Verein für Familienforschung in Ost- und Westpreußen);

Kreis Grajewski Gemeinde Szczuczyn

Straßenverbindungen:
58 - Olsztynek (Allenstein) - Szczytno (Ortelsburg) - Ruciane Nida - Pisz (Johannisburg) - Szczuczyn
61 - Warszawa (Warschau) - Jabłonna - Serock - Różan - Ostrołeka - Łomża - Grajewo - Augustów

Seit dem 12.11.2000 sind Sie der 

. Besucher

Die Web-Seiten sind optimiert für 800x600 / 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 5.x oder höher.
Netscape ab 4.x mit Einschränkungen verwendbar. -  Optimale Darstellung im Vollbildmodus.
Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

 
www.Familienforschung-Sczuka.de/Stanislaw-Anton-Szczuka
 

Familienforschung
S c z u k a

Wappenstamm Grabie Anmerkungen weitere Hinweise Vorfahren im 15. Jh. Vorfahren im 16. Jh. Stanislaw Anton Szczuka Vorfahren ab 1600

www. S c z u k a . net

Copyright © 1999-2017  W e r n e r   S c h u k a

Stand: 21. Januar 2017